Yoga in Berlin-Friedenau


Sonntag, 3. September um 14.00 – 17:00 Uhr im Yoga Raum – Tanz der Wirbelsäule.

- karana - leitet sich von der Wurzel Kr. – „Tun“ oder Vollbringen ab – bzw. eine Reihe von asanas die dynamisch geübt werden.
Tanz der Wirbelsäule, Der Gruß an die Sonne – surya namaskara, eine Abfolge von Stand – und Balancehaltungen.
„Tanz der Wirbelsäule“, dient zur Mobilisierung. Durch die Vor - und Rückwärtsbeugen, Seitbeugen und Drehungen, die zielgerichtet ausgeführt werden in der Koordination mit dem Atem, stellt sich eine innere Bewegung ein, die in uns ein Gefühl erweckt als würde eine Energie in und um die Wirbelsäule herum einen „Tanz vollbringen“. „ Der Gruß an die Sonne“ ist eine Einladung die universelle Lebensenergie in uns aufzunehmen. Reinigend und belebend füllen wir uns mit der unermesslichen Kraft der Sonne, in der aufrichtigen Verehrung des lebensspendenden Lichts. Die Bewegungen können zu einem Gebet werden, der Dankbarkeit für die eigene Existenz sowie Ehrfurcht für die Wunder der Natur.

„Die Abfolge der Stand und Balancehaltungen“ In jeder Haltung wird die Aufmerksamkeit gezielt in einem Bereich des Körpers gesammelt, um von den Quellpunkten ausgehend die Haltung zu stärken, zu verinnerlichen. Jede asana dient als Station, um das Bewusstsein an einen Ort zu konzentrieren. Die asanas, aneinandergereiht geübt, bauen aufeinander auf und bilden eine Einheit. Erfahrungsgemäß schenkt diese Praxis körperliche und geistige Vitalität. Das auftretende mentale Befinden ist vergleichbar mit dem Zustand von sattva (Gleichgewicht).

zurück zu den Workshops